Mo bis Fr 10.00 – 18.00 h | Sa 10.00 – 13.00 h

 

Málaga - Moderne Hafenstadt am Mittelmeer

Málaga ist eine wahnsinnig interessante und vor allem vielseitige moderne Hafenstadt, die sich wunderbar auf eigene Faust erkunden lässt. Die Anlegestelle für Kreuzfahrer ist sehr zentral gelegen. Direkt gegenüber des Terminals - ca. 2 Gehminuten entfernt - liegt der lange Stadtstrand von Málaga. Theoretisch könnten Sie hier natürlich einen Strandtag einlegen. Allerdings bietet Málaga viel mehr.

Unser Tipp: Nutzen Sie unbedingt Ihren Aufenthalt für einen Spaziergang durch die hübsche Altstadt. 

 Hafen Malaga

 Promenade Hafen Malaga

 Malaga Hafen

 

Vom Anleger ist es ein gemütlicher Spaziergang von ca. 10 Gehminuten entlang der modernen Hafenpromenade zum Centre Pompidou (Museum). An der Hafenpromenade befinden sich zahlreiche schicke Geschäfte sowie nette Bars und Cafés. Hier können Sie bei einem leckeren café con leche das rege Treiben im Hafen beobachten. 

 Centre Pompidou Malaga

 Malaga Stadtstrand


Weiter vom Centre Pompidou überqueren Sie die Hauptstraße und Sie befinden sich mitten in einem Park, der zum sehenswerten Rathaus führt. Rechts davon sind die Alcazaba - auch kleine Alhambra genannt - und der Gibralfaro schon zu erkennen. Ein Rundgang durch die Alcazaba lohnt sich auf jeden Fall, denn Sie laufen durch Palmen und Blumen an den Zeugnissen maurischer Baukunst vorbei. Zahlreiche Parkanlagen spenden Schatten und laden zum Verweilen ein, während Sie immer wieder den Ausblick über Málaga genießen können. 

 Alcazaba Malaga

 Gibralfaro von oben

 Patio Malaga

 Stierkampfarena

 

Besonders hoch hinaus geht es von der Alcazaba zum Castillo de Gibralfaro. Der Weg dorthin führt ca. 20 Minuten steil hoch. Sie sollten auf jeden Fall gut zu Fuß sein. Belohnt werden Sie dafür mit einer wunderschönen Aussicht auf die gesamte Stadt. Von hier oben aus haben Sie einen eindrucksvollen Blick auf Málagas Stierkampfarena und können bei gutem Wetter bis zur afrikanischen Küste schauen. Links neben der Stierkampfarena sehen Sie den Hafen und daneben den Park mit dem Rathaus, die Alcazaba und von weitem ist die Kathedrale erkennbar. Málaga liegt Ihnen quasi zu Füßen!

Wieder zurück in der Stadt, ist der Besuch der Kathedrale ist ein absolutes Muss! Sie ist ein nur großartig und das Eintrittsgeld ist absolut gerechtfertigt. In der Fußgängerzone warten viele Geschäfte, Restaurants und Cafés auf Sie. Vielleicht lassen Sie sich hier bei einer Tapas-Schlemmerei verwöhnen oder genießen frische Paella.

Wer noch genügend Zeit hat sollte unbedingt noch das Picasso Museum besuchen oder sein Geburtshaus aufsuchen. Vielleicht haben Sie ja Glück und sind kein Tagestourist, der abends wieder an Bord muss. Für Málaga können Sie auch locker 2-3 Tage einplanen. Es lohnt sich! 

 Kunst Malaga

 Kathedrale Malaga

 Parkanlage Malaga