Mo bis Fr 10.00 – 18.00 h | Sa 10.00 – 13.00 h

 

Kanalinseln – Französische und britische Lebensart

Vor unserer Reise auf die Kanalinseln mussten wir immer wieder feststellen, dass es doch viele Menschen gibt, die dieses schöne Fleckchen Erde noch gar nicht kennen, geschweige denn geographisch zuordnen können.

Die Inseln sind scheinbar noch ein echter Geheimtipp! 

 Luftaufnahme Jersey

 Im Garten der Seigneurie

 Kueste Sark

 

Zu den Kanalinseln gehören Guernsey, Sark, Alderney, Herm und Jersey. Sie liegen im Ärmelkanal rund 20 km von der Küste der Normandie entfernt. Früher hießen sie die Normannischen Inseln. Heute sind sie der britischen Krone untergeordnet und haben einen Sonderstatus mit eigenen Gesetzen und sogar einer eigenen Währung.

Der französische Schriftsteller Victor Hugo beschrieb die Inseln einmal so: „Ein Stück Frankreich, das ins Meer gefallen ist und von England aufgesammelt wurde.“ Heute verbinden die Kanalinsel „Savoir vivre“ und britische Eleganz, Gartenkunst aus England und die Küche aus Frankreich - eine ganz wunderbare Mischung.

Guernsey ist die ruhige und familiäre der Kanalinseln. Hier geht es noch sehr ursprünglich zu. Enge Straßen, romantische Klippenpfade, zauberhafte Buchten, zahlreiche Wanderwege, wunderschön angelegte Gärten, verträumte Häuser oder die Hafen- und Inselhauptstadt St. Peter Port - all das findet man auf dieser Insel. Begünstigt durch das milde Golfstromklima ist die Pflanzwelt einfach nur vielfältig und atemberaubend. Der Einfluss Frankreichs ist oft präsent, denn an jeder Ecke sieht man Straßenschilder in französischer Sprache. Ausgesprochen werden sie allerdings englisch. 

 Welcome to Guernsey

 Greve de Lecq

 

Sark ist ein echtes Naturparadies! In ca. 45 Minuten erreicht man die Insel mit der Fähre von Guernsey. Einen Flughafen gibt es nicht. Auf dem Eiland gibt es keine Hektik, keinen Asphalt, keinen Autolärm. Nur Fahrräder, Traktoren und Pferdekutschen sind erlaubt. Wälder, Wiesen, Wanderwege und eine raue Küste mit kleinen Buchten laden zu Spaziergängen und Erkundungen ein. Unser ganz besonderer Tipp sind die herrlichen Gärten der Seigneurie, die zu einem wundervollen Herrenhaus gehören. Fotografen können sich auf zahlreiche Fotomotive freuen. 

 Flora Insel Sark

 Sark Faehrschiff

 Landschaft Insel Sark

 Kueste Sark

 

Jersey hingegen ist die mondäne, größte und bevölkerungsreichste Insel. Alte Herrenhäuser, endlose Sandstrände, verträumte Badebuchten, bunte Gärten oder die belebte Hauptstadt St. Helier mit dem faszinierenden Elizabeth Castle, dem Seefahrtsmuseum am Hafen oder die viktorianischen Markthallen - all das steht für die Insel Jersey. Nicht zu vergessen sind die glücklichen Jersey Kühe, die für ihre Milchproduktion weltberühmt sind und auch gerne mal für die Fotografen bereit stehen. 

 Elizabeth Castle

 Blick auf St. Helier

 St. Peter Port

 

Die britische Küche darf natürlich auch nicht unerwähnt bleiben. Typisch ist natürlich die Tee Time, die köstliche Jersey Milch, die leckeren Toffee-Bonbons, der Klassiker Fish & Chips oder die Black Butter. Kosten Sie selbst und auch Sie werden begeistert sein.

Wenn Sie Naturliebhaber sind und weit weg von der Hektik des Alltags Urlaub machen möchten, ohne weit fliegen zu wollen und ganz ohne Massentourismus, dann können wir Ihnen versichern: Sie sind auf den Kanalinseln genau richtig! 

 Unterwegs Richtung Jersey

 Strand von Greve de Lecq

 Jersey Kuehe

 Blick auf Portelet Bay