Mo bis Fr 10.00 – 18.00 h | Sa 10.00 – 13.00 h  (Freitag,12.08.2022: 10.00 - 15.00 h + Samstag, 13.08.2022: geschlossen)

 

Nicht einmal zwei Stunden Flugzeit von Deutschland entfernt lockt ein kleines Urlaubsparadies mit einer enormen landschaftlichen Vielfalt: Montenegro - das Land der schwarzen Berge.

Vor meiner Abreise hatte ich den Eindruck, dass den meisten dieses wunderschöne Land gar nicht so geläufig ist. Auf meiner Reisewunschliste stand das Adria Paradies jedenfalls schon länger. Schuld daran ist die ARD Serie "Verrückt nach Meer" als die MS Arthania in Kotor auf Reede lag. Die malerische Landschaft hatte mich in ihren Bann gezogen. Hier musste ich einfach hin.

Die Flüge mit Eurowings von Düsseldorf waren schnell gebucht und es konnte endlich losgehen. 

 Kotor

 Altstadt Kotor

 Hinterland Kotor

 Kotor Montenegro

 

Eine Woche hatte ich nun Zeit und um es vorweg zu nehmen: Die Woche war viel zu kurz. So viel gab es zu entdecken. Dabei ist Montenegro flächenmäßig gerade einmal so groß wie Schleswig Holstein. Auf der einen Seite warten über 70 km Strand auf seine Besucher und auf der anderen Seite sind es die imposanten Berge, die teilweise über 2.000 m hoch sind.

Aber das ist nicht alles: Nationalparks, Fjorde, pittoreske Ortschaften, schöne Sandstrände, verträumte Buchten, Schluchten, reißende Flüsse, mondäne Yachthäfen, Urwälder, die Hauptstadt Podgorica und nicht zu vergessen der Skutarisee - die Vielfalt Montenegros ist gewaltig. 

 Landschaft Perast

 Hafen Porto Montenegro

 Nationalpark Lovcen

 Museum Cetinje

 Cetinje

 

Und wem das alles nicht reicht. Der Ferienort Herceg Novi liegt kurz vor der kroatischen Grenze und in gerade einmal einer knappen Stunde erreichen Sie mit dem Mietwagen die Adria-Perle Dubrovnik und den beliebten Badeort Cavat.

Nun aber zurück zu Montenegro. Meine erste Hotelempfehlung ist das Iberostar Herceg Novi - ein komplett renoviertes 4* Komforthotel der bekannten Hotelkette Iberostar. Es liegt sehr ruhig und abgeschieden. Der nächste Ort ist ca. 8 km entfernt, aber die Aussicht auf die Bucht von Herceg Novi ist atemberaubend schön und unvergesslich. Entweder legen Sie sich einfach auf die Liege, genießen das all-inclusive Angebot des Hotels und bestaunen die Landschaft, fahren mit dem Taxi-Boot auf die gegenüberliegende Fjordseite und erkunden die Altstadt von Herceg Novi oder Sie leihen sich einen Mietwagen und erkunden so wie ich den Fjord mit seinen vielen netten kleinen Ortschaften. 

 Iberostar Herceg Novi

 Ausblick von Herceg Novi

 Faehranleger

 

Die Superlative der Natur erleben Sie auf jeden Fall in der Tara-Schlucht. Den längsten Fluss Montenegros, die tiefste Schlucht Europas und den zweittiefsten Canyon der Welt gibt es hier zu bestaunen. Aufgrund der Entfernung empfehle ich eine zusätzliche Nacht dort zu verbringen.

Oder Sie erkunden den Durmitor Nationalpark. Vorher müssen Sie von Kotor aber etliche Nadelohrkurven hinter sich bringen bevor Sie oben angekommen sind. Der Ausblick auf die gesamte Bucht ist gigantisch. Nicht nur die Kreuzfahrtschiffe in Kotor, sondern auch den Flughafen von Tivat hatte ich sehr gut im Blick. 

 Lovcen Nationalpark

 Nationalpark Lovcen

 

Haben Sie auch schon immer einmal in einem Palast wohnen wollen? Dann folgen Sie doch meinem 2. Hoteltipp. Das 5* Grand Iberostar Perast im Seefahrerörtchen Perast ist die perfekte Adresse für den anspruchsvollen Gast. Hier wohnen Sie tatsächlich in einem alten Palast und erleben einen top Service. Unbezahlbar ist das morgendliche Frühstück auf der Dachterrasse, denn die Aussicht auf die Bucht ist spektakulär. Eigentlich möchte man diesen Platz gar nicht mehr verlassen. 

 Hotel Iberostar Perast

 Ausblick von Hotelterrasse

 Altstadt von Perast

 

Für wen ist Montenegro eigentlich das perfekte Urlaubsziel? Ich finde, hier kommt jeder auf seine Kosten. Badeurlauber finden zahlreiche Strände und Buchten mit einer exzellenten Wasserqualität. Aktivurlauber können wandern oder Rad fahren. Von Rafting über Paragliding bis Windsurfen wird einfach alles geboten. Entdecker, Individualisten und Ruhesuchende können abseits vom Tourismus ihren Urlaub verbringen.

Noch ist Montenegro ein echter Geheimtipp. Aber auch Kulturinteressierte kommen in dem kleinen Land auf ihre Kosten. Das Highlight schlechthin ist die Bucht von Kotor mit der gleichnamigen Stadt - Weltkulturerbe der UNESCO. Nicht zu vergessen sind die Gourmets. Auch diese sind in Montenegro herzlich willkommen, denn die vielseitige Küche spielt eine große Rolle.

Zum Schluss habe ich noch einen tollen Tipp für alle Naturliebhaber. Fahren Sie in den Süden zum Skutarisee und erleben eine unberührte Natur, einsame Strände und versteckte Klöster. Und sollten Sie doch eher den Trubel mögen, dann lädt Budva - auch das Monaco von Montenegro genannt - mit seiner wunderschönen Altstadt zum Bummeln und Shoppen ein. 

 Skutarisee

 Katze in Kotor

 Kloster Cetinije

 Stadtmauer Kotor

 

Die kleinste Republik des ehemaligen Jugoslawiens ist für viele - wie schon zu Beginn erwähnt - geheimnisvoll und unbekannt. Aber vielleicht konnte ich Ihnen ein wenig nahe bringen, dass Montenegro eines der vielseitigsten Länder Europas ist und somit absolut eine Reise wert ist. Spätestens bei Ihrem Besuch in unserem Reisebüro merken Sie ganz schnell wie sehr mich Montenegro begeistert. Sehr viele verschiedene Regionen habe ich kennengelernt und habe mit Sicherheit ganz viele Tipps für Sie. 

 Bucht von Perast

 Porto Montenegro

 

Vielleicht konnte ich Ihnen ein wenig nahe bringen wie abwechslungsreich und schön dieses Land ist. Spätestens bei Ihrem Besuch in unserem Reisebüro merken Sie ganz schnell wie sehr mich Montenegro begeistert. Sehr viele verschiedene Gegenden habe ich kennengelernt und habe mit Sicherheit ganz viele Tipps für Sie.

 

Oktober 2018

Mareike Sewing