Mo bis Fr 10.00 – 18.00 h | Sa 10.00 – 13.00 h  (Freitag,12.08.2022: 10.00 - 15.00 h + Samstag, 13.08.2022: geschlossen)

 

Das Land, vielen noch als Burma bekannt, ist für mich eines der reizvollsten Reiseziele Asiens. Uralte Kulturen und Aufbruch in die Moderne sind hier keine Phrasen, sondern gelebte Realität.

Meine Gruppenreise mit Studiosus startet im März in der größten Stadt des Landes Yangon. Die Millionenmetropole ist wie das Land vom Buddhismus geprägt. Ob Sule Pagode, Shwedagon, eine Rikscha-Fahrt durch die Vororte, die typisch britischen Gebäude wie der High Court, der Kandawggyi Park oder die typischen Märkte und Markthallen. Alles ist neu, anders und beeindruckend. 

 Myanmar Pagoden

 Ausblick Ballon Bagan

 Buddha Statuen Myanmar

 Myanmar Pfahlbauten

 

Um die vielen neuen Eindrücke optimal zu verarbeiten, ziehen wir uns in das alte britische Strand Hotel zurück, genießen einen köstlichen Tee und tanken so ein wenig Kraft für das, was uns noch alles erwartet.

Nach den ersten erlebnisreichen Tagen startet unser erster Inlandsflug in Richtung Bagan. Die Bilder der unzähligen Stupas, Tempel, Pagoden und Natschreine (es sollen über 2.000 sein) hat jeder von uns schon mal im Fernsehen gesehen. Sie jetzt live zu erleben ist alleine schon die Reise wert. 

 Ausblick Ballon Bagan

 Myanmar Pagoden

 

Aufgrund der Größe habe ich mich für die 1-PS Variante entschieden und nutze eine offene Kutsche und viele Besichtigungsstopps, um einen Überblick zu bekommen. Was für ein Erlebnis! Den Abend lassen wir letztendlich mit einem leckeren Abendessen im Nadar Restaurant und einer typischen Dinner Show ausklingen. Die Marionetten-Aufführung Yoke the ist die perfekte Unterhaltung.

Am nächsten Morgen ist sehr frühes Aufstehen angesagt. Wie heißt es so schön? Der frühe Vogel fängt den Wurm. Auf dem heutigen Programmpunkt steht eine Ballonfahrt über Alt Bagan. Ich kämpfe mit meiner Höhenangst, steige aber dennoch in den Korb und werde letztendlich für meinen Mut belohnt. Die Pagoden von oben zu sehen und über Ihnen zu schweben gehört mit Abstand zu den beeindruckendsten Erlebnissen überhaupt. Mein ganz persönlicher Tipp für Ihre nächste Reise nach Myanmar. 

 Ballonfahrt Myanmar

 Blick aus Ballon

 Luftaufnahme Myanmar

 Pagode Luftaufnahme

 

Eigentlich müsste ich das gerade Erlebte erst einmal verarbeiten, aber unser Reiseleiter Jay hat mit uns noch viel vor und steuert als nächstes ein altes Teakholz-Kloster an. Hier bekommt unsere Gruppe nicht nur ein leckeres Mittagessen, sondern auch viele interessante Informationen zum Mönchstum in Myanmar.

Das Abenteuer Myanmar geht weiter, denn von Bagan starten wir mit dem Flugzeug zum Inle See mit seinem schwimmenden Gärten, den Pfahlbauten und dem verwinkelten Kanalsystem. Auch hier warten Pagoden Felder und bedeutende Pagoden wie die Phaung Daw Oo-Pagode auf uns. Das eigentliche Highlight ist aber der See selbst. Ob Beinruderer bei einer Sunset Tour oder die auf dem See schwimmenden künstlichen Inseln auf denen Tomaten, Blumen, Bohnen und vieles mehr angepflanzt werden. Alles ist hier spektakulär! 

 Myanmar Pfahlbauten

 Fischerboote Myanmar

 Sonnenuntergang Myanmar

 

Der nächste Flug steht auf dem Programm: Bereits am nächsten Tag fliegen wir von Heho zurück nach Yangon. Schließlich können wir Myanmar nicht verlassen ohne die berühmteste Pagode des Landes zu sehen: Die Shwedagon Pagode. Eine ausführliche Besichtigung ist hier Pflicht. Die über und über von Blattgold geschmückte Pagode ist eine der wichtigsten des Buddhismus. 

 Goldpagoden Myanmar

 Tempelanlage

 Sonnenuntergang Myanmar

 

Kaum zu glauben, aber tatsächlich ist der letzte Tag unserer Studienreise angebrochen. Nach den vielen aufregenden und erlebnisreichen Momenten, lassen wir diesen ganz gemütlich ausklingen. Die einen verbleiben am Pool und genießen die Sonne. Die anderen aus unserer Gruppe bummeln über den quirligen Scotts Market oder spazieren durch das wuselige Chinatown. 

 Yangon Circular Line

 Yangon City

 

Die letzten Souvenirs für die Daheimgeblieben sind gekauft und wieder einmal befinden wir uns am Flughafen. Der Flug von Yangon nach Singapur ist nur ein kurzer Hüpfer, aber nun steht uns noch der Langstreckenflug bevor. Mit Singapore Airlines fliegen wir ganz bequem zurück nach Frankfurt. Dank des Platzangebots, des Services und des Entertainment Programms vergehen die 12 Stunden Flugzeit tatsächlich wie im Flug. Absolut zu Recht ist Singapore Airlines seit Jahren eine mehrfach ausgezeichnete Fluggesellschaft. Meine persönliche Empfehlung für Ihren nächsten Langstreckenflug!

Pünktlich um 07.00 h landen wir in Frankfurt. Eine erlebnisreiche Reise, an die ich mich ganz bestimmt noch lange erinnern werde, ist nun leider zu Ende. Vielen Dank an den Veranstalter Studiosus für eine perfekt organisierte Zeit in Myanmar und an den Reiseleiter Jay, ohne den die Tour nur halb so gut gewesen wäre.

 

März 2019

Jörn Sewing