Burgen, Schlösser, malerische Städte und natürlich der Brocken

Urlaub im Harz: Was für ein Erlebnis! Vom Ruhrgebiet ist der Harz in gerade einmal drei Stunden erreichbar und eignet sich optimal für einen erholsamen und auch abwechslungsreichen Kurztripp. Während einer Reise haben Sie ganz viele WOW-Effekte: Burgen, Schlösser, Wälder, Wanderung zum Brocken, pittoreske Städte, Das alles gibt es dort und zwar reichlich! 

 Blick vom Brocken auf die gruene Landschaft

 Schiefes Haus in Wernigerode

 Nationalpark Harz

 Wernigeroder Schloss

 

Unsere ganz persönliche Empfehlung ist das Travel Charme Hotel in Wernigerode. Seine Lage direkt am wunderschönen Marktplatz mit Blick auf das historische Rathaus und den alten Fachwerkhäusern ist ganz besonders. In Kombination mit einem top Service werden Sie sich hier einfach nur wohlfühlen. 

 Hotel Gothisches Haus in Wernigerode

 Fachwerkhaeuser und Biergarten in Golse

 

Zum Herunterkommen empfehlen wir am ersten Tag erst einmal das schöne Städtchen Wernigerode zu erkunden. Sie werden ganz begeistert sein von seinem traumhaft gelegenen Schloss, welches auch schon Filmkulisse war. Der Kinderbuchklassiker "Das kleine Gespenst" wurde beispielsweise hier gedreht. Das Café der Schlossterrassen ist ganz herrlich gelegen: Legen Sie hier unbedingt einen Stopp ein, um eine Kleinigkeit zu essen oder zu trinken. Die tolle Aussicht gibt es gratis dazu.

Wernigerode ist zudem auch ein optimaler Ausgangspunkt, um den Harz kennen zu lernen. In ca. 20 Minuten erreichen Sie die Stadt Quedlinburg (Welterbe der UNESCO), die ein einziges Schmuckkästchen mit seinen restaurierten Fachwerkhäusern ist. Auch Thale und das Bodethal sind gerade einmal eine halbe Stunde entfernt. Hier lohnt sich unbedingt die Fahrt mit dem Sessellift rauf zur Roßtrappe oder mit der Kabinenseilbahn zur Hexentanzplatte. Die Aussicht auf die Schlucht ist gigantisch. In der Nacht zum 1. Mai feiern hier übrigens Hexen und Teufel die Walpurgisnacht.

Ein ganz besonderes Erlebnis im Harz ist natürlich seine höchste Erhebung: der Brocken. Sie können ihn über verschiedene Wanderwege zu Fuß oder mit dem Fahrrad erklimmen. Gemütlicher ist natürlich die Fahrt mit der Kutsche. Oben auf 1.141 m Höhe angekommen warten wieder viele spektakuläre Fotomotive. 

 Wegweiser zum Brocken

 Oben auf dem Brocken

 Kutschfahrt hoch zum Brocken

 

Befinden Sie sich wieder auf dem Rückweg Richtung Ruhrgebiet darf eine Stadt auf gar keinen Fall fehlen: die Kaiserstadt Goslar (UNESCO Weltkulturerbe) mit der Kaiserpfalz. Am besten suchen Sie sich hier ein nettes Café am Marktplatz und genießen einfach nur die Atmosphäre. Ein leckerer Eiskaffee dazu und schon ist es ein perfekter Moment. 

 Marktplatz in Goslar

 Goslar Bahn

 

Letztendlich vergehen 4 Tage im Harz viel zu schnell. Aber vielleicht ergeht es Ihnen so wie uns und Sie planen direkt Ihren nächsten Kurztripp in den Harz. Im Winter locken nämlich zum Beispiel stimmungsvolle und romantische Weihnachtsmärkte in verschneiten Innenstädten. Aber auch im Sommer gibt es viele tolle Erlebnisse wie z. B. die Fahrt mit der Schmalspurbahn oder die Rübeländer Tropfsteinhöhlen. 

 Aufgang zum Schloss Wernigerode

 Blick vom Kirchturm auf Goslar

 Zentrum von Goslar